Mundgeruch beseitigen - Was sind mögliche Ursachen?

Mögliche Ursachen von Mundgeruch

Endlich ohne Mundgeruch!

Ein unangenehmer Mundgeruch kann einem das Leben ganz schön erschweren. Heutzutage, wo man sich beinahe rund um die Uhr sozial zu beteiligen hat, stellt dieses praktisch zivilisatorisches Problem ein enormes, nicht zu unterschätzendes Hindernis dar.

Du fühlst dich vom Thema angesprochen? Starker Mundgeruch schränkt dein Arbeits- und Sozialleben ein? Keine Sorge- wir verraten dir, wo besonders übler Geruch entsteht und was du dagegen tun kannst, um das hartnäckige Problem ein für allemal loszuwerden.

Meist steckt hinter einem unangenehmen Mundgeruch eine harmlose Ursache. Ab und an kann das Problem aber woanders liegen. Solltest du mit Hilfe meiner Tipps deinen schlechten Atem nicht in den Griff bekommen, kann es ein Signal für körperliche Krankheiten sein.

Dabei sind es oft Entzündungen in der Mundhöhle und Speiseröhre, Störungen des Magen- Darm- Trakts, Sodbrennen etc., die einen übelriechenden Mundgeruch erzeugen. Relativ selten liegt die Ursache in schwerwiegenden Krankheiten.

In diesem Fall wird eine ärztliche Abklärung dringend angeraten.

  • Mangelnde Mundhygiene

Widerwärtiger Geruch aus dem Munde kann auf eine unzureichende Hygiene hinweisen.

Bei nicht hinlänglich genau geputzten Zähnen, den Zahnzwischenräumen und der Zunge, auf der sich ebenfalls unzählige Bakterien zu vermehren wissen, steigt die Schwefelkonzentration enorm an.

Dieser Stoff trägt unmittelbare Verantwortung für den schlechten Atem, deshalb ist eine regelmäßige und ordentliche Mundhygiene mehr als angebracht.

  • Ernährungsgewohnheiten

Zu Mundgeruch können ebenfalls eine ganze Reihe von Nahrungs- und Genussmitteln führen.

Als die bekanntesten Lebensmittel gelten Zwiebel und Knoblauch, deren Aromen mit dem Atem ausgeschieden werden und auf diese Weise Halitose verursachen können.

Der unangenehme Geruch kann bis zu 72 Stunden anhalten. Ähnlich verhält es sich bei Alkohol und Zigaretten.

Diese Art des Mundgeruchs ist immer harmlos und durch den Verzicht auf die ursächlichen Nahrungs- und Genussmittel leicht zu bewältigen.

Ebenfalls können Diäten oder Fasten durch veränderte Speichel- Konsistenz zur Entstehung eines unangenehmen Mundgeruchs beitragen. Deshalb empfehlen wir, auf ausgewogene, regelmäßig eingenommene Mahlzeiten zu achten.

  • Stress

Stress ist nie ein guter Partner.

Auch in Bezug auf Mundgeruch zeigt sich ein negativer Zusammenhang. Es liegt die Vermutung nahe, dass psychischer Stress den für die ausgeglichene Speichelproduktion zuständigen Teil des Nervensystems beschädigt.

Dadurch wird der Speichel in einem deutlich geringeren Ausmaß hergestellt. Ein trockener Mund stellt eine perfekte Basis für ungewollten Mundgeruch dar.

  • Zu wenig trinken

Trinke jeden Tag ausreichend Wasser! Wasser sorgt dafür, dass Bakterien und Essensreste aus dem Mundraum verbannt werden. Zudem hilft es dem Magen bei der Verdauung.

Auf einer zu trockenen Zunge häufen sich sehr schnell Bakterien an, die übelriechenden Mundgeruch verursachen.

2 bis 3 Liter Wasser sind daher anzuraten. Verzichte auf zuckerhaltige Getränke wie Limonade oder Cola, aber auch auf Kaffee. Reines Mineralwasser dein ständiger Begleiter sein!

Copyright 2018 – Mundgeruch-beseitigen.eu | Impressum