Mundgeruch beseitigen - Was tun gegen Mundgeruch?

Weißer Belag auf der Zunge - woher kommt er und wie wirst du ihn einfach los?

Weißer Belag auf der Zunge

Du hast weißen Belag auf der Zunge?

Zunächst einmal ist das kein Grund zur Sorge. Der weiße Belag könnte allerdings verantwortlich für deinen Mundgeruch sein. Dafür ist es hilfreich, wenn du einen kurzen Selbsttest machst:

Fahre mit deinem Zeigefinger über die Zunge, versuche dabei auch an den hinteren Teil der Zunge zu kommen. Wenn nun dein Speichel übel riecht, hast du bereits eine Ursache für deinen Mundgeruch gefunden.

Doch wie wirst du den weißen Belag auf deiner Zunge schnell wieder los?

Weißer Belag auf der Zunge: woher kommt er?

Normalerweise sollte deine Zunge eine blassrote Farbe haben, glatt und feucht sein. Leidest du an Mundgeruch, trägt oft ein übelriechender weißer Zungenbelag Schuld daran.

Ursachen gibt es viele, es kann mit der Verdauung zu tun haben, mit deiner Ernährung oder es sind die vielen Bakterien, deren Ausscheidungen im Mundraum für Mundgeruch sorgen. Wenn ich hier von Bakterien spreche, keine Angst! Es handelt sich um Kulturen, die für eine gesunde Mundflora wichtig sind. Also keine Schädlinge.

In manchen Fällen kann eine belegte Zunge aber auch Hinweis auf eine akute Erkrankung oder Infektion im Körper sein. Deshalb möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass nur der Gang zum Hausarzt Gewissheit geben kann.

Auch wenn bei mir alle Untersuchungen ohne Befund blieben, habe ich den Gang zum Arzt nie bereut. Denn so habe ich Gewissheit, dass alles "in Ordnung" ist.

Dennoch, weißer Belag auf der Zunge ist übelriechend und du sollest ihn loswerden. Hier meine Tipps:

  • Tipp: "Öl ziehen"

Öl was? Ja genau: Öl ziehen! Dabei handelt es sich um gewöhnliches, natürlich gepresstes Öl, von dem du dir gleich am Morgen nach dem Aufstehen einen Esslöffel in den Mund nimmst und "zwischen die Zähne ziehst".

Ideal bewegst du das Öl auf diese Art und Weise während 10 bis 15 Minuten durch deinen Mund. Achte darauf, dass es dabei ständig in Bewegung bleibt. Nicht gurgeln.

Das Öl sollte nicht heruntergeschluckt werden!

Während dieser Zeit wird sich das Öl langsam weißlich verfärben. Nach der Behandlung spuckst du die Flüssigkeit am besten in ein Küchentuch und wirfst es in den Müll (Öl in den Abfluss zu spucken möchte ich nicht empfehlen).

Das Öl entgiftet Mund und Rachen. Bei einer täglichen Anwendung bewirkt diese einfache Therapie Wunder und du solltest schon nach einer Woche einen Unterschied feststellen. Der weiße Belag auf der Zunge ist weniger geworden und auch dein Mundgeruch hat nachgelassen.

Einfach mal ausprobieren! 😉

  • Tipp: Naturjoghurt

Naturjoghurt schmeckt nicht nur lecker, er ist auch ein bewährtes Hausmittel bei belegter Zunge!

Dieser Nebeneffekt des Joghurts ist auf die Milchsäurebakterien zurückzuführen. Sie verhindern in der Milch, dass diese verdirbt, indem sie Fäulnis- und Verwesungsbakterien abtöten. Und das funktioniert auch wunderbar im Mund.

Wichtig dabei ist ausschließlich Naturjoghurt ohne zugesetzten Zucker zu nutzen. Denn dieser regt das Bakterienwachstum im Mund an und somit auch die Bildung von Schwefelverbindungen.

Copyright 2018 – Mundgeruch-beseitigen.eu | Impressum | Datenschutzerklärung